The Te Araroa Trail

# Wandern gegen Hass: Update MĂ€rz – HassHilft hilft mit! 😉

Liebe Blog-Follower,

ich komme nicht nur meinem Wanderziel immer nĂ€her (es sind „nur“ noch knapp 550 Kilometer bis Bluff, dem sĂŒdlichsten Punkt Neuseelands), sondern ich kann mich auch bei meiner Spendenaktion „Wandern gegen Hass“ ĂŒber einige Fortschritte freuen! 😉

Im Folgenden möchte ich euch gerne in KĂŒrze ĂŒber zwei „Meilensteine“ sowie den aktuellen Spendenstand der Wandern-gegen-Hass-Aktion informieren:

HassHilft hilft mit!

Die Jungs und MĂ€dels von HassHilft haben mich freundlicherweise in ihre Familie aufgenommen. 😉 Vorgestern wurde meine Spendenaktion auf der offiziellen HassHilft-Facebook Page gepostet. Ergebnis: Echt tolles Feedback von der Netzgemeinde, zahlreiche neue Besucher meines Blogs und einige zusĂ€tzliche Spenden. Und ich hoffe, ich konnte mit der grĂ¶ĂŸeren Reichweite meiner Aktion auch noch einige weitere Unentschlossene motivieren, selber aktiv zu werden!

Unter folgendem Link findet ihr mich ĂŒbrigens auf der HassHilft-Facebook Page: 

Facebook- Post HassHilft ĂŒber „Wandern gegen Hass“

âœŒđŸŒ

Landtagswahlen? „Wandern gegen Hass“, jetzt erst recht! 

Kennt eigentlich jemand jemanden, der die AfD wĂ€hlt? Darf man das inzwischen im Freundes- oder Bekanntenkreis offen zugeben? Die Fragen sind wirklich ernst gemeint. Wenn ich vom anderen Ende der Welt nach Deutschland schaue, denke ich manchmal, ich befinde mich hier in einer Seifenblase ohne diesen ganzen Rassismus- und Fremdenfeindlichkeitsquatsch. Nicht falsch verstehen! Üble Xenophobie gibt es hier auch, jedoch auf einem anderen Niveau. Und wenn ich mich auf dem Trail mit Kiwis, EnglĂ€ndern, Franzosen, Amerikanern und Menschen aus vielen weiteren LĂ€ndern dieser Welt unterhalte, spĂŒre ich immer nur den allergrĂ¶ĂŸten Respekt fĂŒr uns Deutsche. Mein subjektiver Eindruck ist, dass Deutschland humanitĂ€re Vorbildfunktion in der ganzen Welt hat. Darauf bin ich wirklich stolz!

Umso gravierender ist dann der Unterschied zur politischen Trendwende in Deutschland. Offensichtlich herrscht bei vielen Menschen so große Angst und Verunsicherung, dass sie zu reinen ProtestwĂ€hlern mutieren und einer Partei ihr Vertrauen aussprechen, die ĂŒberhaupt kein Programm hat. Von moralischen Wertevorstellungen mal ganz zu schweigen. Das macht mich ehrlich gesagt tief betroffen!

Umso schöner ist es dann doch, wenn man etwas gegen die Fremdenfeindlichkeit im eigenen Land auch vom anderen Ende der Welt unternehmen kann:

image

Das war die erste Rate, da kommt noch mehr! Jetzt erst recht! đŸ’ȘđŸŒ

Aktueller Spendenstand (17.03.2016): 890 NZ$

Lieben Dank an alle Spender und an alle, die mich und diese Aktion in jedweder anderer Weise unterstĂŒtzen und motivieren! Ihr seid die Besten!

Danke fĂŒr eure Aufmerksamkeit!

Stef

PS: Hier geht’s zu meiner Aktions-Seite „Wandern gegen Hass“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.